Klimakompressor

Hier finden Sie nützliches Grundlagenwissen und wertvolle Tipps zum Thema Klimaanlagenkompressor in Fahrzeugen.

Der Klimakompressor ist das Herzstück der Klimaanlage und gleichzeitig auch das am höchsten belastete Bauteil. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, wie der Klimakompressor funktioniert und welche Ursachen zu dessen Ausfall führen können. Ferner erfahren Sie, wie sich Störungen diagnostizieren lassen und was beim Tausch des Klimakompressors zu beachten ist, um Folgeschäden zu vermeiden.

Wichtiger Sicherheitshinweis
Die nachfolgenden technischen Informationen und Tipps für die Praxis wurden von HELLA erstellt, um Kfz-Werkstätten in ihrer Arbeit professionell zu unterstützen. Die hier auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen sollen nur von einschlägig ausgebildeten Fachpersonal genutzt werden.

 

KLIMAKOMPRESSOR FUNKTION: FUNKTIONSWEISE

Der Klimaanlagenkompressor wird vom Fahrzeugmotor über einen Keilrippen- oder V-Rippenriemen angetrieben. Er verdichtet bzw. fördert das Kältemittel im System. Es gibt verschiedene Kompressorbauarten.

Funktionsweise

Das Kältemittel wird im gasförmigen Zustand bei Niederdruck und niedriger Temperatur vom Verdampfer kommend angesaugt, verdichtet und anschließend mit hoher Temperatur und Hochdruck gasförmig an den Kondensator weitergeleitet.

ACHTUNG!

Vor der Montage eines neuen Kompressors sind grundsätzlich Ölmenge und Viskosität gemäß Herstellerangaben zu über prüfen und gegebenenfalls nachzufüllen!

KLIMAKOMPRESSOR DEFEKT: AUSFALLURSACHE

Ein schadhafter oder ausgefallener Kompressor kann sich folgendermaßen bemerkbar machen:

  • Undichtigkeit
  • Geräuschentwicklung
  • Mangelhafte oder keine Kühlleistung
  • Fehlercode im Klimasteuergerät oder Motor- / Zentralsteuergerät

 

Ausfallursachen können auf verschiedene Gründe zurückzuführen sein:

  • Lagerschäden durch defekte Spannvorrichtung oder Verschleiß
  • Undichtigkeiten der Kompressorwelle oder des Gehäuses
  • Mechanische Beschädigung des Kompressorgehäuses
  • Kontaktierung (elektrische Anschlüsse)
  • Elektrisches Regelventil
  • Kältemittelöl-Mangel
  • Kältemittel-Mangel
  • Feststoffe (z. B. Späne)
  • Feuchtigkeit (Korrosion etc.)
  • Fehlerhafte Spannelemente, Nebenaggregate

KLIMAKOMPRESSOR PRÜFEN: Fehlersuche

FUNKTIONSTEST UND DRUCKMESSUNG DER ANLAGE

  • Schaltet sich der Kompressor ein, sitzt der Anschlussstecker fest, liegt eine Spannung an?
  • Elektisches Regelventil bzw. Ansteuerung prüfen.
  • Den Antriebsriemen auf richtigen Sitz, Beschädigung und Spannung überprüfen.
  • Sichtprüfung auf Undichtigkeiten.
  • Kältemittelleitungen auf festen Sitz prüfen.
  • Drücke der Hoch- und Niederdruckseite vergleichen.
  • Bei neueren Anlagen Fehlerspeicher auslesen.
VIDEO ZUM THEMA

Fehlersuche an extern geregelten Kompressoren

Die schrittweise Darstellung der Diagnose eines extern geregelten Kompressors.

 

03:48 min

KLIMAKOMPRESSOR GERÄUSCHE: FEHLERSUCHE

Hinweise zur Fehlersuche und zum Kompressortausch

Bei der Fehlersuche nach Geräuschquellen und vor jedem Kompressortausch sollten folgende Hinweise unbedingt berücksichtigt werden:

Fehlersuche Haltebügel oder Befestigungspunkte

Überprüfen Sie alle Haltebügel und Befestigungspunkte auf Brüche oder Risse und etwaige fehlende Bolzen oder Muttern.

 

Jede Schwingung, die hierdurch verursacht wird, kann die Ursache übermäßiger Kompressorgeräusche sein. Achten Sie darauf, ob die Geräusche sich ändern, wenn Sie z. B. mit einem Montierhebel Kraft auf die Haltebügel oder Befestigungspunkte ausüben (Bild 1). Tritt eine Änderung auf, werden die Geräusche wahrscheinlich nicht durch den Kompressor verursacht.

Fehlersuche Schläuche oder Leitungen

Überprüfen Sie die Schläuche und Leitungen, um festzustellen, ob Schwingungen vom Motor oder pulsierenden Kältemittel bis in den Fahrzeuginnenraum gelangen.

 

Halten Sie diese dazu mit der Hand fest und achten Sie auf eventuelle Geräuschänderungen (Bild 2).

Fehlersuche Keilriemen, Spannvorrichtung, Spannrollen, Generatorfreilauf und Riemenscheiben

Überprüfen Sie Keilriemen, Spannvorrichtung, Spannrollen, Generatorfreilauf und Riemenscheiben auf Leichtgängigkeit, Spiel und Flucht.

 

Übermäßige Toleranzen durch verschlissene Teile können Geräusche hervorrufen.

Fehlersuche übermäßiger Hochdruck

Übermäßiger Hochdruck (Bild 3) kann unnormale Kompressorgeräusche verursachen.
 

Sollte sich der Hochdruck-Serviceanschluss auch noch hinter einer Verstopfung in der Anlage befinden, kann es sein, dass der Hochdruck in Wirklichkeit höher ist als vom Manometer angegeben. Um ein derartiges Problem zu diagnostizieren, ist es hilfreich, die Temperaturen am Kondensator zu messen.

Verunreinigtes Kältemittel

Zu viel oder verunreinigtes Kältemittel verursacht übermäßigen Hochdruck, der wiederum Kompressorgeräusche verursachen kann.

 

Das Gleiche gilt für Kältemittel mit einem zu hohen Anteil an nicht kondensierbaren Gasen (Luft).

Fehlersuche übermäßiger Hochdruck

Auch der Kondensator kann als Ursache ungewöhnlicher Geräusche in Betracht kommen.
 

Wenn ungenügend Luft durch den Kondensator geführt wird, kann das Kältemittel nicht ausreichend kondensieren und der Hochdruck steigt übermäßig an. Dadurch kann es zu einer unnormalen Geräuschentwicklung kommen. Überprüfen Sie also, ob der oder die Lüfter genügend Luft durch den Kondensator fördern. Kontrollieren Sie auch die Kondensator- und Kühlerlamellen auf eventuelle Verschmutzungen (Bild 4).

Fehlersuche übermäßiger Hochdruck

Oftmals können Geräusche auch durch verschmutzte Expansionsventile (Bild 5) oder Drosselventile verursacht werden.
 

Dies kann z. B. durch Verunreinigungen in Form von Metallabrieb entstehen. Der Kältemittelfluss wird dadurch vermindert und es kommt zu einem übermäßigen Hochdruck. „Defekte“ Expansionsventile können beispielsweise diverse „Schnarr-, Pfeif- oder Dröhngeräusche“ erzeugen, die auch im Fahrzeuginnenraum sehr gut wahrnehmbar sind.

VIDEO ZUM THEMA

Geräuschentwicklung im Bereich des Klimakompressors

Woher diese Geräusche stammen, welchen Ursprung sie haben, wie ich die Fehler finde und behebe, das sind die Themen dieses Technik-Clips.

 

03:35 min

KLIMAKOMPRESSOR AUSTAUSCHEN: ANLEITUNG

Arbeitsablauf für Fehleranalyse und Austausch

Konsequentes Spülen

Schmutzpartikel im Klimakreislauf können nur durch gründliches Spülen des gesamten Systems entfernt werden. Zum Spülen eignet sich, je nach Verschmutzungsgrad, Kältemittel R134a oder eine spezielle Spüllösung, wie Hella Gutmann Solutions sie im Programm führt. Kompressoren, Trockner (Akkumulatoren) und Expansions- bzw. Drosselventile lassen sich nicht spülen. Da bei einem Defekt des Kompressors immer von einer Verschmutzung des Systems (Abrieb, Späne) ausgegangen werden muss bzw. diese nicht auszuschließen ist, ist das Spülen des Systems beim Austausch dieser Komponente absolut unerlässlich.

Kältemittelöle

Herstellerangaben und Beipackzettel beachten / Viskosität beachten.

 

1. Verteilung der Ölmenge
In jedem Bauteil der Klimaanlage befindet sich Kältemittelöl. Das Öl wird im Falle einer Reparatur mit dem ausgetauschten Bauteil entfernt. Daher ist es unbedingt erforderlich, die entsprechende Ölmenge wieder aufzufüllen. Die nebenstehende Grafik verdeutlicht die durchschnittliche Verteilung der Ölmengen innerhalb des Systems.

 

2. Ölmenge und Spezifikation beachten
Vor der Montage eines neuen Kompressors bzw. beim Nachfüllen von Kältemittelöl müssen grundsätzlich die Ölmenge und Viskosität entsprechend der Fahrzeugherstellerangabe beachtet werden.

 

3. Systemölmenge gehört in den Kompressor
Da ein und derselbe Kompressor eventuell für verschiedene Fahrzeuge bzw. Systeme verwendet werden kann, ist es zwingend notwendig, die Ölfüllmenge vor der Montage des Kompressors zu prüfen bzw. zu korrigieren. Hierzu muss das gesamte Öl abgelassen und aufgefangen werden. Im Anschluss daran ist der Kompressor mit der gesamten, vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Ölmenge (Systemölmenge) neu zu befüllen. Damit sich das Öl gleichmäßig verteilt, muss der Kompressor vor dem Einbau 10-mal von Hand durchgedreht werden. Dies entspricht
auch den Angaben des Kompressor-Herstellers Sanden, wobei
Fahrzeugherstellervorgaben jeweils gesondert
zu beachten sind.

Kompressor-Filtersieb

Grundsätzlich muss beim Kompressortausch jedes Klimasystem gespült werden, um Verunreinigungen und Fremdbestandteile aus dem System zu entfernen. Sollten trotz Spülen Verunreinigungen im Kreislauf zurückbleiben, können Schäden durch den Einsatz von Filtersieben in der Saugleitung vermieden werden – siehe Hella Gutmann Solutions Werkzeugkatalog.

Befüllen des Klimasystems mit Kältemittel

Einlaufvorschrift für den Kompressor:

  • Das Kältemittel ist grundsätzlich nur über die Klima-Servicestation über den hochdruckseitigen Serviceanschluss zu befüllen, um Kältemittelschläge im Kompressor zu vermeiden.
  • Es darf nur das entsprechende Kältemittel in der vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Menge/Spezifikation verwendet werden.
  • Luftverteilung auf Position „Mitteldüsen“ stellen und alle Mitteldüsen öffnen.
  • Schalter für Frischluftgebläse auf mittlere Stufe stellen.
  • Temperaturwahl auf maximale Kühlleistung stellen.
  • Motor starten (ohne Betrieb Klimaanlage) und ohne Unterbrechung mindestens 2 Minuten mit Leerlaufdrehzahl betreiben.
  • Klimaanlage bei Leerlaufdrehzahl für ca. 10 Sekunden einschalten; Klimaanlage für ca. 10 Sekunden ausschalten. Diesen Vorgang mindestens 5-mal wiederholen.
  • Überprüfung des Systems durchführen.

Lecksuchmittel

Kompressorschäden werden auch durch Kältemittelmangel hervorgerufen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, regelmäßig eine Klimawartung durchzuführen und ggf. Kontrastmittel in das System einzubringen. Hierzu gibt es verschiedene Methoden – siehe Hella Gutmann Solutions Werkzeugkatalog. Dokumentieren Sie den Einsatz vom Kontrastmittel im Fahrzeug. Somit wird eine Überfüllung vermieden, die in extremen Fällen zu Schäden am Kompressor führen kann.

UNBEDINGT BEACHTEN!

Grundsätzlich alle O-Ringe erneuern und vor dem Einbau mit Kältemittelöl benetzen. Vor der Montage eines neuen Kompressors sind grundsätzlich Ölmenge und Viskosität gemäß Herstellerangaben zu überprüfen und gegebenenfalls nachzufüllen! Der Austausch des Kompressors macht das Spülen des gesamten Klimasystems und Austausch von Verbrauchsmitteln sowie nicht spülbaren Komponenten erforderlich!

 

Bei den Kompressoren Denso 5SE/5SL und Visteon VS16 kann konstruktionsbedingt kein Öl abgelassen werden. Diese sind mit der notwendigen System-Ölfüllmenge vorgefüllt. Beachten Sie gesonderten Produkt- bzw. Einbauhinweise.

KLIMAKOMPRESSOR WECHSELN: Video

Fachgerechter Kompressoraustausch

Wechsel / Austausch eines Klimakompressors im Bereich Fahrzeugklimatisierung.