Bremsen prüfen

Hier finden Sie nützliches Grundlagenwissen und wertvolle Tipps rund um Thema Bremsen prüfen.

Bremsenprobleme wie zum Beispiel das weit verbreitete Bremsenrubbeln sind nicht immer auf Fehler an der Bremse zurückzuführen. Auf dieser Seite zeigen wir, welche Ursachen zu Beanstandungen bei Bremsen führen können und wie man sie Schritt für Schritt aufspürt.

Wichtiger Sicherheitshinweis
Die nachfolgenden technischen Informationen und Tipps für die Praxis wurden von HELLA erstellt, um Kfz-Werkstätten in ihrer Arbeit professionell zu unterstützen. Die hier auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen sollen nur von einschlägig ausgebildeten Fachpersonal genutzt werden.

 

BREMSEN DEFEKT – FEHLER UND HÄUFIGE MÄNGEL: Grundlagen

Fehler und häufige Mängel

Hintergundinformationen zu Problemen und deren Ursache an Scheibenbremsen.

BREMSEN PRÜFEN - MASSNAHMEN ZUR ERMITTLUNG VON FEHLERQUELLEN: FEHLERSUCHE

Prüfen, ermitteln, ggf. ersetzen: Tipps zur Vermeidung von Reklamationen

RADLAGER

  • Spiel / Beschädigung ✓

 

RADNABE

  • säubern (metallisch blank) ✓
  • Planlaufabweichung mittels Messuhr ✓
  • erkennbare Beschädigung ✓
  • Korrosionsschutz (ohne Feststoffbestandteile) ✓

 

ACHSMUTTER

  • Festigkeit und Sicherung ✓

 

RADBOLZENGEWINDE

  • Beschädigung ✓
  • Bolzen müssen sich von Hand leicht eindrehen lassen ✓

 

QUERLENKERLAGER

  • bei erhöhtem Spiel und Porosität ersetzen ✓

QUERLENKER

  • bei erhöhtem Spiel und Porosität ersetzen ✓

 

Achtung!
Je nach Achskonstruktion lässt sich ein unzulässiges Spiel nur schwer feststellen.

TRAGGELENK

SPURSTANGENKOPF

  • Gelenkspiel ✓
  • Dichtmanschetten auf Porosität und Undichtigkeit prüfen ✓
  • Befestigung der Gelenke (Sicherungsschrauben) ✓

BREMSSATTEL

Kolben

  • dicht, leichtgängig Staubmanschette ✓
  • dicht, porös ✓

 

Sattelgehäuse

  • Beschädigungen ✓

 

Schiebestück

  • Spiel, leichtgängig ✓
  • Abdichtung ✓

BREMSSCHLAUCH

  • dicht, porös, Scheuerstellen ✓
  • Innendurchmesser (aufgequollen) ✓
  • Schraubverbindung ✓
  • maximale Lebensdauer beachten ✓

FEDERBEIN

  • dicht (erkennbarer Ölaustritt) ✓
  • Dämpferleistungstest im Vorfeld ✓
  • Federbruch ✓
  • Dämpferlagerung ✓
  • Befestigung ✓

 

Achtung!
Fahrwerksänderungen haben Einfluss auf Wirkung und Komfort der Bremsanlage.

ANTRIEBSWELLENMANSCHETTE

  • dicht, porös ✓
Wichtige Hinweise und Erklärung

Grundvoraussetzung bei jeder Reparatur ist die Reinigung aller Bauteile sowie das anschließende Schmieren an den erforderlichen Stellen im Bereich der Führungsschächte für den Bremsbelag bzw. an den Lagerpunkten der Bremsbacken mit einer nicht leitfähigen, hochtemperaturbeständigen, festbestandteillosen (metallfreien) und für ABS-Fahrzeuge geeigneten Paste aus unserem Programm.

 

Keine Kupferpaste verwenden!

 

Alle Bauteile, die nicht als in Ordnung beurteilt wurden, sind streng nach den Richtlinien der Fahrzeug-, System- und Bremsenhersteller auszutauschen. Die Beachtung der Hinweise hilft, technische Probleme und Reklamationen zu vermeiden.

 

Beipackzettel beachten!
Beachten Sie bitte die Beipackzettel in den HELLA PAGID BRAKE SYSTEMS Scheibenbremsbelagpackungen. Hier erhalten Sie Hinweise über spezielle Einbauvorschriften, wie z. B.

  • laufrichtungsgebundene Scheibenbremsbeläge
  • farbliche Markierungen auf der Rückenplatte und deren Bedeutung
  • Warnhinweise zu Arbeiten an der elektrohydraulischen Bremsanlage
  • Scheibenbremsbeläge mit abziehbarer Folie auf der Rückenplatte zur Klebefixierung usw.

 

Achtung bei Fahrzeugen mit einer elektrohydraulischen Bremse!
Bei Fahrzeugen mit einer elektrohydraulischen Bremse (z. B. SBC-Sensotronic-Brake-Control) Belagwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel nie gleichzeitig durchführen! Arbeiten an der elektronischen Bremsanlage dürfen nur durch geschultes Personal ausgeführt werden.

 

Beachten Sie die Vorschriften der Fahrzeug- und Bremssystemhersteller!
Den Vorschriften der Fahrzeug- und Bremssystemhersteller für Reparatur und Wartung ist unbedingt Folge zu leisten.

RUNDLAUF UND DICKENDIFFERENZ PRÜFEN: ANLEITUNG

Im Rahmen der Reparatur können Prüfmaßnahmen wie das Prüfen des Rundlaufes (Scheibenschlag) und die Prüfung der Dickendifferenz (unterschiedliche Scheibenstärke) der Bremsscheibe erforderlich sein.

Rundlauf der Bremsscheibe überprüfen

  • Die Prüfung erfolgt im eingebauten Zustand ✓
  • Bremsscheibe mit allen Radmuttern und entsprechenden Unterlegscheiben auf der Radnabe befestigen ✓
  • Messuhr mit Halterung am Federbein befestigen ✓
  • Die Messuhr ca. 10 - 15 mm unterhalb des äußeren Scheibenradius ansetzen und auf „Null“ ausrichten ✓
  • Bremsscheibe in Fahrtrichtung drehen ✓
  • Die Abweichungen sollten, gemessen über mehrere Radumdrehungen, bei neuen Fahrzeugen 0,070 mm und bei älteren Fahrzeugen 0,10 mm nicht überschreiten ✓
  • Nur aussagefähig bei neuen Bremsscheiben. Bei Abweichungen sollte der Zustand von Radnabe und Lager als zusätzliche Fehlerquelle betrachtet werden ✓
VIDEO ZUM THEMA

Rundlauf der Bremsscheibe überprüfen

Überprüfen des Rundlaufs der Bremsscheibe.

 

01:56 min

Rundlauf der Radnabe überprüfen

  • Messuhr befestigen und am äußeren Rand der Radnabe ausrichten ✓
  • Radnabe in Fahrtrichtung gleichmäßig drehen ✓
  • Die Abweichungen sollten, gemessen über mehrere Radumdrehungen, 0,03 mm nicht überschreiten ✓
  • Bei größeren Abweichungen sollte die Nabe ausgetauscht werden ✓

 

Hinweis:
Einfacher Nabenschlag führt zu doppeltem Scheibenschlag am äußeren Rand der Scheibe.

VIDEO ZUM THEMA

Rundlauf der Radnabe überprüfen

Überprüfen des Rundlaufs der Radnabe.

 

01:30 min

Dickendifferenz des Reibrings überprüfen

Die Messung der Dickendifferenz einer Bremsscheibe kann nur mit speziellen Messwerkzeugen geprüft werden. Mit ausreichender Genauigkeit kann dieses  jedoch mit einer Mikrometerschraube erfolgen, die eine Messgenauigkeit von ± 0,001 mm aufweist.
Hierbei sollten an 12 bis 15 Stellen des Umfangs sowie ca. 10 – 15 mm unterhalb des äußeren Reibradius gemessen werden. Je nach Fahrzeugtyp können Dickendifferenzen von 0,012 mm bis 0,015 mm bereits zu Rubbelerscheinungen führen. Deshalb dürfen diese Werte bei neuen Scheiben nicht überschritten werden.

VIDEO ZUM THEMA

Messung der Dickendifferenz des Reibringes

Messung der Dickendifferenz des Reibringes.

 

01:44 min

ACHTUNG!

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang immer die modellspezifischen Technischen Angaben der Fahrzeughersteller.