Klimaanlage spülen

Hier finden Sie nützliche Tipps und Hinweise rund um das Thema Spülen der Klimaanlage bei Fahrzeugen.

Im Kältemittelkreislauf können sich schädliche Substanzen und Feststoffe bilden, die Schäden an Bauteilen hervorrufen. Deshalb ist das Spülen der Klimaanlage im Reparturfall und vor allem beim Kompressortausch unerlässlich. Informieren Sie sich hier über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Spülmethoden und über die Auswirkungen von Verunreinigungen in der Klimaanlage.

Wichtiger Sicherheitshinweis
Die nachfolgenden technischen Informationen und Tipps für die Praxis wurden von HELLA erstellt, um Kfz-Werkstätten in ihrer Arbeit professionell zu unterstützen. Die hier auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen sollen nur von einschlägig ausgebildeten Fachpersonal genutzt werden.

 

SPÜLEN DER KLIMAANLAGE - DIE METHODEN: ÜBERBLICK

Das Spülen von Klimasystemen ist eine der wichtigsten Tätigkeiten im Reparaturfalle bzw. bei einem Kompressorschaden. Durch das Spülen werden Verunreinigungen und schädliche Substanzen aus dem Klimakreislauf entfernt.

 

Spülen ist notwendig, um fachgerechte Reparaturen durchzuführen und um teure Folgereparaturen zu vermeiden. Außerdem werden die Gewährleistungsansprüche gegenüber Lieferanten gewahrt und die Zufriedenheit des Kunden sichergestellt.

 

Allerdings lassen sich Kompressoren, Expansions-/Drosselventile und Filtertrockner bzw. Akkumulatoren nicht spülen. Sie müssen deshalb während des Spülvorgangs durch Adapter überbrückt werden. Nach Abschluss des Spülvorgangs müssen die Ventile und Filter erneuert werden.

ACHTUNG!

Der Austausch des Kompressors macht das Spülen des gesamten Klimasystems und Austausch von Verbrauchsmitteln sowie nicht spülbaren Komponenten erforderlich!

Spülen mit Kältemittel und Servicestation

Das Hella Gutmann Solutions Klima-Servicegerät Husky ermöglicht mit seiner integrierten Spülfunktion ein schnelles und kostengünstiges Spülen der Klimaanlagen mit flüssigem Kältemittel R134a. Dabei müssen ein externes Spülgerät sowie Teile aus einem Spüladapterset verwendet werden – beide sind separat erhältlich. Nach dem Start der Funktion am Gerät wird die Fahrzeug-Klimaanlage mit flüssigem Kältemittel gefüllt und anschließend wieder abgesaugt. Dieser Zyklus sollte dreimal durchgeführt werden, um eine möglichst gute Reinigungswirkung zu erzielen.

Spülen mit Spülflüssigkeit

Bei dieser Methode wird die Klimaanlage mit einer speziellen Spülflüssigkeit gereinigt (in Verbindung mit Druckluft). Nach Abschluss des Spülvorgangs muss das System mit Stickstoff getrocknet werden. Diese Methode ist besonders geeignet für das Umrüsten von R12 auf R134a, sowie für R1234yf Klimaanlagen. Gerade bei dem noch recht teueren Klimakältemittel R1234yf stellt das chemische Spülen eine preiswerte Alternative dar.

 

Hinweis: Nach der Spülung mit Spülflüssigkeit muss mit Stickstoff getrocknet werden.

 

Hierbei werden die Verbindungsleitungen und Systemkomponenten einzeln mit Stickstoff ausgeblasen. Es ist darauf zu achten, dass der maximale Druck beim Ausblasen von 12 bar nicht übersteigt.

VOR- UND NACHTEILE DER SPÜLMETHODEN: VERGLEICH

SPÜLMETHODE MIT KÄLTEMITTEL

Systemkomponenten werden mit Hilfe des Hella Gutmann Solutions Klima-Servicegerätes und einer zusätzlichen Spüleinrichtung mit Filter und Adaptern gespült.

 

Vorteile

  • Keine Kosten für das Spülmedium
  • Keine Entsorgungskosten für das Spülmedium
  • Entfernt lose Schmutzpartikel und Öl
  • Methode ist von verschiedenen Fahrzeugherstellern freigegeben

 

Nachteile

  • Keine optimale Reinigungswirkung bei festsitzenden Verschmutzungen
  • Filterelement des Spülgerätes muss regelmäßig gewechselt werden
  • Klima-Servicegerät steht während der Anwendung nicht anderweitig zur Verfügung

SPÜLMETHODE MIT SPÜLFLÜSSIGKEIT

Systemkomponenten werden mit Hilfe einer zusätzlichen Spüleinrichtung und einer chemischen Lösung gespült. Reste des Spülmittels müssen mit Stickstoff entfernt und das System mit Stickstoff getrocknet werden.

 

Vorteile

  • Entfernt lose und festsitzende Partikel und Öl
  • Sehr gutes Reinigungsergebnis

 

Nachteile

  • Kosten für das Spülmedium
  • Entsorgungskosten für das Spülmedium

AUSWIRKUNGEN VON VERUNREINIGUNGEN: WISSENSWERTES

Welche Verunreinigungen können durch das Spülen beseitigt werden? Welche Auswirkungen haben diese Arten von Verunreinigungen?

ABRIEB BEI KOMPRESSORSCHADEN

Die Materialpartikel verstopfen Expansionsventile, Drosselventile (Orifice-Tubes) oder Multi-Flow-Komponenten (Kondensator, Verdampfer).

 

FEUCHTIGKEIT

Expansionsventile und Orifice-Tubes können vereisen. Aufgrund chemischer Reaktionen von Kältemitteln und Kältemittelölen mit Feuchtigkeit können sich Säuren bilden, die Schlauchleitungen und O-Ringe porös werden lassen. Die Systemkomponenten werden dann durch Korrosion beschädigt.

 

ELASTOMERE (GUMMI)

Die Elastomerpartikel verstopfen Expansionsventile, Orifice-Tubes oder Multiflow-Komponenten.

 

VERUNREINIGTES KÄLTEMITTELÖL BZW. KÄLTEMITTEL

Durch verunreinigtes Kältemittel oder das Mischen von verschiedenen Kältemitteln, können sich Säuren bilden. Diese können Schlauchleitungen und O-Ringe porös werden lassen. In der Folge können weitere Systemkomponenten durch Korrosion beschädigt werden.

KLIMAANLAGE SPÜLEN ANLEITUNG: VIDEO

Spülen des Klimasystems mit Kältemittel

Spülen des Klima-Systems mit Hilfe des Klima-Servicegerätes.