Schadenbeurteilung Lichtmaschine

Hier finden Sie wertvolle und nützliche Werkstatt-Hinweise zum Thema Schadensbeurteilung bei Lichtmaschinen.

Wichtiger Sicherheitshinweis
Die nachfolgenden technischen Informationen und Tipps für die Praxis wurden von HELLA erstellt, um Kfz-Werkstätten in ihrer Arbeit professionell zu unterstützen. Die hier auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen sollen nur von einschlägig ausgebildetem Fachpersonal genutzt werden.

 

Schadenbeurteilung Lichtmaschine: Ursachen und Auswirkungen

Schäden durch Kurzschluss / Verpolung

Schäden durch Kurzschlüsse / Verpolungen am Generator sind erkennbar durch unterbrochene oder ausgelötete Leistungsdioden, eine ausgelötete Ständerwicklung und / oder verschmorte Gleichrichtkörper.

 

URSACHEN

Durch eine defekte Batterie oder Verpolung, während eines  Fremdstartes, kommt es zu einem unkontrolliertem Stromfluss. Durch die, bei diesem Kurzschluss entstehende große Hitze, werden die Halbleiter zerstört und die Lötverbindungen schmelzen und werden getrennt.

 

AUSWIRKUNGEN

Die beschädigten Lötverbindungen und zerstörten Dioden haben zur Folge, dass der Generator keine Leistung mehr abgibt.

 

Korrosionsschäden

Korrosionsschäden am Generator sind durch starke Korrosion an den Kontakten und Anschlussklemmen zu erkennen.

 

URSACHEN

Generatoren sind in der Regel serienmäßig Spritzwasser geschützt. Kommt es bei einer Motorwäsche mit dem Dampfstrahler, Wasserdurchfahrt durch tiefe Pfützen etc. oder durch fehlende Spritzschutzabdeckungen zu einem extremen Wassereintritt, führt dieses zu Beschädigungen am Generator.

 

AUSWIRKUNGEN

Extremer Wassereintritt führt zu Korrosion an den Kontakten und Anschlussklemmen, Schädigung der Kugellager und Erweichung der Kohlebürsten. Durch die korrodierten Kontakte und Anschlussklemmen kommt es zu Leistungseinbrüchen oder keiner Leistungsabgabe. Lagerschäden führen zu einer starken Geräuschentwicklung oder zum Totalausfall des Generators.

 

HINWEIS

Vorhandene Spritzschutzabdeckungen müssen bei eine Austausch des Generators immer wieder montiert werden.

 

Ölverschmierte Lichtmaschine

Durch eintretendes Öl kommt es zur Bildung eines Ölfilms auf dem Gehäuse, den Wicklungen, den Schleifringen und Kohlebürsten des Generators. Durch das Öl werden die Kohlebürsten aufgeweicht.

 

URSACHEN

Gelangt Motoröl durch defekte Motordichtungen, Hydrauliköl oder Dieselkraftstoff durch undichte Leitungen in den Generator, bildet sich ein Schmierfilm auf den Schleifringen und den Kohlebürsten. Dadurch bildet sich mit dem Abrieb der Kohlebürsten eine Masse die zu schlechter Kontaktierung oder Kurzschlüssen führt. Durch das Aufweichen der Kohlebürsten kommt es ebenfalls zu einem vorzeitigem Verschleiß.

 

AUSWIRKUNGEN

Das eingetretene Öl führt dazu, dass die Generatorleistung eingeschränkt ist. In den meisten Fällen hat die Ölverschmutzung aber einen Totalausfall zur Folge.

 

Lichtmaschine mit Vakuumpumpe stark verölt

Bei einigen Fahrzeugen mit Dieselmotor wird der benötigte Unterdruck für den Bremskraftverstärker durch eine Vakuumpumpe erzeugt, die an den Generator angebaut ist. Ein häufig auftretendes Problem ist, dass diese Generatoren völlig verölt sind und dadurch ausfallen.

 

URSACHEN

Als eine der häufigsten Ursachen für dieses Problem kommt die Abdichtung zwischen dem Generator und der Vakuumpumpe in Betracht. Diese, zumeist durch einen Gummiring realisierte Abdichtung, wird durch Alterung aber auch nach Austausch des Generators undicht. Häufig wird der Gummiring nicht erneuert und es kommt nach kurzer Zeit zum Ausfall des Generators durch eintretendes Öl.

 

AUSWIRKUNGEN

Eindringendes Öl kann den Generator innerhalb kürzester Zeit beschädigen und zum Ausfall führen.

 

HINWEIS

Die Abdichtung zwischen dem Generator und der Vakuumpumpe sollte grundsätzlich erneuert werden, wenn die Bauteile getrennt wurden. Kontrollieren Sie dabei auch die Öl- und Vakuumschläuche an der Vakuumpumpe auf Dichtheit.

 

Lagerschäden an der Lichtmaschine

Vibrationen oder Wassereintritt in Frage. Aber auch durch eine zu hohe Spannung des Antriebsriemens kann es zu Beschädigungen oder einem frühzeitigen Verschleiß des Lagers kommen. Durch die Flachrippenriemen können enorme Axialkräfte auf die Riemenscheibe und damit das Lager übertragen werden.

 

URSACHEN

Als Ursache für einen Lagerschaden an Generatoren kommen starke Vibrationen oder Wassereintritt in Frage. Aber auch durch eine zu hohe Spannung des Antriebsriemens kann es zu Beschädigungen oder einem frühzeitigen Verschleiß des Lagers kommen. Durch die Flachrippenriemen können enorme Axialkräfte auf die Riemenscheibe und damit das Lager übertragen werden.

 

AUSWIRKUNGEN

Durch ein beschädigtes Lager kann es zu einer starken Geräuschentwicklung und erheblichem Spiel des Läufers kommen. Dieses kann sogar so groß sein, dass es durch die Riemenscheibe zu Beschädigungen am Generatorgehäuse kommt.

 

LINK TIPP

Hier finden Sie Tipps und Abhilfe bei bestimmten Symptomen und Ausfallursachen eines defekten Lichtmaschine. Außerdem zeigen wir Ihnen auf dieser Seite wie Sie das Ladesystem prüfen können, wie z.B. Sichtprüfung vor der Diagnose, Prüfung der Batterien, die Generatorprüfung und Prüfung mit dem Diagnosegerät.
Weitere Produktinformationen über Starter und Generatoren von Hella erhalten Sie hier.