NICHTS MEHR VERPASSEN!

Mit dem kostenlosen Newsletter informiert Sie HELLA zweiwöchentlich über alle Neuigkeiten aus der HELLA TECH WORLD

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Weitere Informationen zu unserem Newsletter anzeigen Weitere Informationen zu unserem Newsletter ausblenden
Mit dem kostenlosen Newsletter informiert Sie HELLA zweiwöchentlich über alle Neuigkeiten aus der HELLA TECH WORLD, wie zum Beispiel:
  • neue fahrzeugspezifische Reparaturhinweise
  • Technische Informationen – von Basiswissen bis Diagnose-Tipps
  • Produktneuheiten
  • werkstattrelevante Marketingaktionen und Gewinnspiele

Dazu müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse angeben. Falls Sie sich für den Newsletter abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.

Lichtmaschine prüfen

Hier finden Sie nützliches Wissen und wichtige Tipps rund um das Thema Generator bzw. Lichtmaschine bei Fahrzeugen.

Der Generator, auch Lichtmaschine genannt, versorgt alle elektrischen Bauteile des Fahrzeugs mit Strom. Sollte sie nicht mehr voll funktionsfähig sein, wird nach einiger Zeit die Elektronik ausfallen – die Batterie wird nicht mehr geladen, das Auto ist nicht mehr fahrtüchtig. Damit es nicht so weit kommt, sollte ein Defekt frühzeitig erkannt werden. Im Folgenden geben wir Ihnen dazu verschiedene Problembeschreibungen und ausführliche Lösungswege an die Hand.

Wichtiger Sicherheitshinweis
Die nachfolgenden technischen Informationen und Tipps für die Praxis wurden von HELLA erstellt, um Kfz-Werkstätten in ihrer Arbeit professionell zu unterstützen. Die hier auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen sollen nur von einschlägig ausgebildeten Fachpersonal genutzt werden.

 

Der Generator, im Volksmund als Lichtmaschine bezeichnet, hat im Fahrbetrieb die Aufgabe alle elektrischen Verbraucher im Fahrzeug mit Energie zu versorgen und gleichzeitig die Batterie zu laden. In modernen Fahrzeugen sind meistens Drehstromgeneratoren verbaut.

 

Generatorleistung, Batteriekapazität und der gesamte Leistungsbedarf des elektrischen Fahrzeugsystems werden aufeinander abgestimmt.

AUFBAU UND FUNKTIONSWEISE DER LICHTMASCHINE: FUNKTION

Der Generator setzt sich in der Regel aus folgenden Bauteilen zusammen:

  • Gehäuse
  • Ständer 
  • Generatorläufer 
  • Generatorregler 

 

Im Generatorgehäuse ist der Ständer mit dreiphasiger Wicklung montiert. Auf der Welle des rotierenden Generatorläufers befinden sich Klauenpole, Erregerwicklung, Lüfter und Schleifringe. Auf dem vorderen äußeren Teil der Welle ist die Riemenscheibe montiert. Im hinteren Bereich des Generators ist der elektronische Regler mit Kohlebürstenhalter befestigt.

Funktionsweise

Im Drehstromgenerator erfolgt die Spannungserzeugung auf dem Prinzip der Induktion. Eine elektrische Spannung wird in der Ständerwicklung erzeugt, wenn sich das Magnetfeld innerhalb dieser Wicklung ändert. Die Magnetfeldänderung wird durch den rotierenden Generatorläufer erzeugt. Durch das wechselnde Magnetfeld mit Nord-, und Südpolen entsteht eine sinusförmige Wechselspannung. Diese, für das elektrische System im Kraftfahrzeug ungeeignete Wechselspannung, wird über den Gleichrichter in Gleichspannung umgewandelt. Der Regler passt die Generatorspannung dem jeweiligen Betriebszustand des Motors und dem Spannungsbedarf aller Verbraucher des Systems an.

LICHTMASCHINE DEFEKT: SYMPTOME

Folgende Symptome können auf einen Defekt des Generators hinweisen:

  • Ladekontrolllampe leuchtet
  • Startschwierigkeiten durch unzureichend aufgeladene Fahrzeugbatterie. 
  • Fahrzeugbatterie wird durch Überladung heiß
  • In Abhängigkeit der Motordrehzahl schwankt die Beleuchtungsstärke der Scheinwerfer 
  • Glühlampen brennen in kürzeren Abständen durch

URSACHEN FÜR DEFEKTE LICHTMASCHINEN: AUSFALLURSACHE

Ein Ausfall des Generators kann unterschiedliche Ursachen haben. Nicht immer ist die Ursache direkt auf einen internen Generatorfehler,  wie eine defekte Wicklung, Läufer, Gleichrichter, Regler zurückzuführen. Bevor der Generator ausgetauscht wird, sollten zusätzliche Komponenten als Fehlerursache in Betracht gezogen und geprüft werden. 

  • Überalterte oder defekte Fahrzeugbatterie
  • Elektrische Anschlüsse am Generator lose oder defekt  
  • Keilriemen oder Keilrippenriemen lose oder defekt
  • Riemenspanner oder Rollenfreilauf schadhaft

LICHTMASCHINE TESTEN: FEHLERSUCHE

Bei der Fehlersuche an Generatoren müssen folgende Grundsätze beachtet werden: 

  • Batterie- oder Anschlußklemmen bei laufendem Motor und angetriebenem Generator nicht trennen, kurzschließen oder montieren (Spannungsspitzen können zu Schäden führen) 
  • Spannungs- und Strommessungen niemals durch Kurzschluß (Spannungsspitzen), sondern mit Volt- oder Amperemeter durchführen 

 

Zur Fehlersuche benötigt man ein Multimeter und Zangenamperemeter. Beachten Sie bitte auch die technische Info: „Masse (31)“.

ACHTUNG

Bei Schweißarbeiten am Fahrzeug und dem Aus- bzw. Einbauen des Generators muß grundsätzlich die Batterie abgeklemmt werden!

Ladekontrollampe flackert.

URSACHE: ABHILFE:
Keilriemen zu locker Keilriemen nachspannen
Einstellung der Kontakte falsch oder Reglerwiderstand durchgebrannt
(Nur bei Kontaktreglern!)
Kontakte einstellen, Widerstand bzw. Regler erneuern

Ladekontrollampe leuchtet bei höherer Drehzahl unverändert hell.

URSACHE: ABHILFE:
Leitung D+/61 hat Masseschluß
  • Masseschluß beheben
  • Leitung erneuern
Regler defekt Regler austauschen
  • Gleichrichter schadhaft
  • Kollektor verschmutzt
  • Kuzschluß in Leitung DF oder der Läuferwicklung
Generator überprüfen und instandsetzen, ggf. erneuern

Ladekontrollampe leuchtet bei eingeschalteter Zündung hell, wird aber bei laufendem Motor nur dunkler oder glimmt.

URSACHE: ABHILFE:
Übergangswiderstände im Ladestromkreis oder in der Leitung zur Kontrolleuchte Leitung und Anschlüsse überprüfen ggf. erneuern
Regler defekt Regler austauschen
Generator defekt Generator überprüfen, instandsetzen, ggf. erneuern

Ladekontrollampe leuchted bei eingeschalteter Zündung nicht auf.

URSACHE: ABHILFE:
Batterie entladen oder defekt Batterie laden, überprüfen, ggf. erneuern
Leitungen oder Anschlüsse schadhaft, gelöst oder oxydiert Leitungen und Anschlüsse überprüfen, befestigen ggf. erneuern
  • Kohlebürsten verschlissen
  • Regler defekt
  • Kohlebürsten
  • Regler erneuern
Kurzschluß einer Plusdiode Sofort Batterie oder B+ abklemmen (sonst Entladung im Stand) und Generator instandsetzen / erneuern
Oxidschicht auf den Schleifringen, Unterbrechung der Läuferwicklung Generator instandsetzen / erneuern
Kontrollampe defekt Kontrollampe erneuern

Batterie wird nicht oder nur unzureichend geladen.

URSACHE: ABHILFE:
Keilriemen zu locker Keilriemen spannen
Leitungen oder Anschlüsse lose, schadhaft, oxydiert Leitungen und Anschlüsse zwischen Batterie und Generator bzw. jeweilige Masseverbindung prüfen, ggf. erneuern
Batterie defekt Batterie laden, überprüfen, ggf. erneuern
Regler defekt Regler austauschen
  • Kollektor verschmutzt
  • Gleichrichter defekt
Generator überprüfen, instandsetzen, ggf. erneuern