Elektrische Servolenkung
 
header image
 
Elektrische Servolenkung

Elektrische Servolenkung

  • Verbesserung der Kraftstoffeffizienz um bis zu 0,8 l/100 km mit elektrischer Servolenkung
  • Wartungsfrei und erhebliche Reduzierung des Gewichts
  • Flexible Anbaulagen erlauben die Verwendung in allen Fahrzeugsegmenten

HELLA hat ein Lenksteuerungsmodul für die elektrische Servolenkung (EPS) entwickelt, das einen bedarfsgesteuerten Betrieb des EPS erlaubt und so zu einer Erhöhung der Kraftstoffeffizienz des Fahrzeugs führt.

08/18/2015

  • Lenksteuerungsmodul

Beschreibung

Die immer strengeren Vorschriften für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes und die steigenden Benzinpreise bedeuten, dass das Augenmerk weiterhin auf der Senkung der CO2-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs gerichtet bleibt. Angesichts der wachsenden Nachfrage nach kraftstoffeffizienten Produkten bietet HELLA ein Lenksteuerungsmodul an, das im Vergleich zur hydraulischen Servolenkung bedarfsgesteuert ist und eine beträchtliche Menge an Energie einspart.

Das Modul berechnet die benötigte Lenkunterstützung auf Grundlage von eingehenden Signalen des Sensorsystems. Das Modul steuert ebenso die Stromversorgung für den elektrischen Motor des EPS-Systems. Dieser bedarfsgesteuerte Betrieb der Motorstromversorgung verbessert die Kraftstoffeffizienz um bis zu 0,8 l/100 km und 20 Gramm CO2. Dank der verschiedenen Montageoptionen, entweder im Karosserieraum oder im Motor, eignen sich die Lenksteuerungsmodule für sämtliche Fahrzeugsegmente – angefangen bei einer Niedrigpreisvariante für die Klein-/Kompaktklasse bis hin zu einer leistungsfähigen Variante für die Oberklasse.

Gegenwärtig sind mehr als 7 Millionen EPS-Systeme im Einsatz, die mit einem HELLA Lenksteuerungsmodul ausgerüstet sind. Damit zählte HELLA 2014 zu den drei führenden Anbietern von EPS-Systemen bzw. Lenksteuerungsmodulen in Europa.

Weltweite Fertigungs- und Entwicklungsstandorte ermöglichen einen globalen Kundenstamm. Langjährige Erfahrung (seit 2004) in der Entwicklung von Lenksteuerungsmodulen sorgt für Kundenzufriedenheit.

HELLA entwickelt derzeit zudem eine neue Generation an Lenksteuerungsmodulen, die bis Ende 2017 auf den Markt kommen sollen. Diese Plattform wird die höchsten Sicherheitsvorgaben sowie die AUTOSAR-Richtlinien bezüglich einer robusteren Bauform und der einfachen Integration in die Softwarearchitektur des Kunden erfüllen.

07/16/2015
 
 

Vorteile

  • Einfache Anpassung an die Erfordernisse verschiedener OEMs
  • Build-to-Print-Service verfügbar
  • Kompaktestes Lenksteuerungsmodul seiner Art auf dem Markt
  • Fortschrittliche EPS-Funktionen möglich
  • Erfüllt die ISO26262 ASIL D-Vorgaben
  • Konform mit AUTOSAR 4.x
  • Für EPS bietet HELLA auch Lenkmomentsensoren, kombinierte Lenkmoment- und Lenkwinkelsensoren und Motorpositions-Sensoren basierend auf der CIPOS®-Technologie an. Hinzu kommen Module für die Lenksäulenposition, welche die automatische Positionierung der Lenksäule ermöglichen.
08/03/2015
 
 

Technische Daten

 

Elektrische Servolenkung Lenksäule Lenkritzel Zahnstange
Anordnung Motor & Lenksteuerungsmodul Karosserieraum Motorraum Motorraum
Unterstützung An Lenksäule Durch Lenkritzel (erhältlich als duales Lenkritzel für kraftvollere Leistung) Direkt an das Kugelgewinde
Zahnstangenkraft 6 bis 8 kN 7 bis 11 kN 9 bis 16 kN

 

 

 

08/18/2015
 
 
 
 
 
 
Trend
 
Video
Elektrische Servolenkung Video abspielen