Unternehmen / 27.09.2019
 
Unternehmen / 27.09.2019

HELLA Hauptversammlung beschließt Sonderdividende und wählt Vertreter für Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat

  • Ausschüttung einer Sonderdividende von 2,30 Euro je Aktie zusätzlich zu einer regulären Dividende von 1,05 Euro je Aktie beschlossen
  • Carl-Peter Forster übernimmt Vorsitz des Gesellschafterausschusses; Klaus Kühn neuer Aufsichtsratsvorsitzender
09/27/2019
09/27/2019

Lippstadt, 27. September 2019. Auf der ordentlichen Hauptversammlung der HELLA GmbH & Co. KGaA am Unternehmenssitz in Lippstadt stimmten die Aktionäre allen vorgelegten Anträgen mit großer Mehrheit zu. Insgesamt nahmen rund 600 Aktionäre und Gäste an der fünften Hauptversammlung nach Börsengang teil. Zum Zeitpunkt der Abstimmung waren rund 86 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten.

Wie von der Unternehmensleitung vorgeschlagen, hat die Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr neben einer regulären Dividende in Höhe von 1,05 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,05 Euro je Aktie) eine Sonderdividende in Höhe von 2,30 Euro je Aktie beschlossen. Die Zahlung der Sonderdividende beruht auf dem erfolgreichen Verkauf des Großhandelsgeschäfts sowie der starken Bilanzentwicklung der letzten Jahre. In Summe liegt die Dividende für das Geschäftsjahr 2018/2019 damit bei 3,35 Euro je Aktie.

"Wir haben uns im abgelaufenen Geschäftsjahr gut entwickelt", sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. So hat HELLA das Geschäftsjahr 2018/2019 (1. Juni 2018 bis 31. Mai 2019) mit einem währungs- und portfoliobereinigten Umsatzwachstum von 5,0 Prozent sowie einem Anstieg des bereinigten operativen Ergebnisses (bereinigtes EBIT) um 5,9 Prozent auf 585 Millionen Euro abgeschlossen. "Das zeigt, dass wir auch in einem herausfordernden Marktumfeld gute Resultate erreichen können", bemerkt Dr. Breidenbach. "Wir haben unsere Jahresziele erfüllt und damit gehalten, was wir versprochen haben. So wollen wir auch unsere etablierte Dividendenpolitik der letzten Jahre fortsetzen und unsere Aktionärinnen und Aktionäre am Erfolg des Unternehmens zu beteiligen."

Die Hauptversammlung stimmte zudem den Vorschlägen für die turnusgemäße Wahl von Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat zu. Die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten wurden mit großer Mehrheit in die jeweiligen Gremien gewählt. In den konstituierenden Gremiensitzungen im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Carl-Peter Forster (65), zuvor unter anderem Produktionsvorstand bei BMW, Vorstandsvorsitzender bei Opel, General Motors Europa und Tata Motors, zum Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses gewählt. Klaus Kühn (67), ehemaliger Finanzvorstand der Bayer AG und bereits Mitglied im HELLA Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat, hat den Vorsitz des Aufsichtsrates übernommen.

In seiner Rede vor den Aktionären dankte Dr. Breidenbach den bisherigen Gremienmitgliedern: "Dass HELLA heute so gut aufgestellt ist, ist nicht zuletzt ein Verdienst unserer professionellen Governance-Struktur aus Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat." Besonderen Dank sprach er den langjährigen Gremienvorsitzenden Manfred Wennemer und Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking aus, die für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung standen und daher mit dem heutigen Tag der Hauptversammlung aus den jeweiligen Gremien ausgeschieden sind.

Detaillierte Informationen zur fünften Hauptversammlung nach Börsengang sowie die Abstimmungsergebnisse zu den einzelnen Tagesordnungspunkten finden Sie auf der HELLA Webseite.
 
2019
 
 
 
Bilder-Download
 
Artikel-Download
 
09/27/2019
Ihr ANSPRECHPARTNER
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
Rixbecker Str. 75
59552 Lippstadt
Tel.: +49 2941 38-7545
Fax: +49 2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
 
10/10/2019