Technik & Produkte / Werkstatt & Service / 16.08.2016
 
Technik & Produkte / Werkstatt & Service / 16.08.2016

PassThru mit dem mega macs

Durchstarten in die Zukunft: Hella Gutmann-Anwender haben bereits den Universalschlüssel, um mit den Hersteller-Portalen zu kommunizieren.
10/26/2016
10/26/2016

Ihringen, 16. August 2016. Unabhängig von der Marke gibt es in allen jungen Fahrzeugen zahlreiche Bereiche und Funktionen, die gegen unautorisierte Zugriffe geschützt sind – ein klares Handicap für freie Werkstätten. Denn immer häufiger benötigen sie die Möglichkeit z.B. zur Neu-Codierung eines ersetzten Bauteils, zur Freischaltung eines zusätzlichen Fahrzeugsystems oder zum Flashen eines Steuergeräts. Hier und in anderen besonders vertrackten Situationen helfen nur die entsprechenden Daten und Freischaltcodes der Hersteller selbst. Der Zugang zu diesen muss per Gesetz auch freien Werkstätten für Fahrzeuge ab Euro 5 gewährt werden. Daran halten sich die Hersteller – nicht kostenfrei, versteht sich, und oft vorbehaltlich einer Prüfung der beantragenden Person.

 

Ohne Investitionsrisiko den Bedarf ausloten

Für freie Werkstätten bedeutet die Möglichkeit zur Nutzung von OEM-Daten* ein Stück Unabhängigkeit von der Dienstleistung ihrer Markenkollegen – und nicht zuletzt Zeitersparnis. Doch wie gelangen die Daten ins Fahrzeug? Die Lösung heißt ‚PassThru‘ im Sinne von ‚Durchschleifen/ Durchleiten‘ der Original-Daten vom Hersteller-Portal via Internet und Router direkt in das Fahrzeug. Doch die wenigsten Werkstätten wissen heute schon, ob und wie häufig sie künftig den kostenpflichtigen Zugang zu welchem Herstellerportal nutzen wollen.
Die Besitzer eines mega macs von Hella Gutmann können dies ganz einfach und ohne weitere Zusatzkosten für Hardware für sich ausloten. Denn den elektronischen ‚Universalschlüssel‘, der den Zutritt zu den Portalen aller Hersteller (nach deren Freischaltung) ermöglicht, haben sie bereits in der Hand: das kleine VCI (Vehicle Communication Interface) ihres mega macs bzw. den mega macs 66. Eine kostenfreie PassThru-Software, die einfach vom Hella Gutmann-Portal auf den Werkstatt-PC geladen wird, macht das VCI / den mega macs 66 zum PassThru-Interface. Diese Hardware fungiert nach dem Anstecken an die OBD-Schnittstelle des Fahrzeugs und nach der Verbindung mit dem PC per USB-Kabel als Router. Eine spezielle Sicherheits-Software prüft dabei die Verbindung zwischen Fahrzeug und PC.

 

Option: Stand-Alone-Lösung mega macs PC x-Change

In Abhängigkeit von der erforderlichen Maßnahme und der Schnelligkeit des Internets können Datentransfers von den OEM-Portalen auch mehrere Stunden dauern. Da der mega macs während des PassThru-Vorgangs nicht für Diagnosearbeiten zur Verfügung steht, bietet Hella Gutmann optional eine Stand-Alone-Lösung. mega macs PC x-Change kann in Verbindung mit einem PC/Notebook/Tablet betrieben werden und verfügt, wie die Geräte der mega macs-Serie, über ein eigenes VCI. Neben der PassThru-Funktion erfüllt mega macs PC x-Change auch Diagnosefunktionen, wie die Gesamtabfrage bzw. das Lesen/Löschen der Fehlercodes und die Datenspeicherung. Ein weiterer Pluspunkt der zusätzlichen PassThru-Lösung ergibt sich aus ihrer Modularität, denn der Zugriff auf mehrere Hersteller-Portale über ein und denselben PC gilt als potentieller Verursacher von IT-Problemen. Wer sichergehen will, kombiniert einfach einen mega macs PC x-Change mit mehreren Notebooks/Tablets für die einzelnen Hersteller-Portale
* Die Nutzung der OEM-Portale unterliegt sehr unterschiedlichen Bedingungen und erfolgt auf Rechnung und Verantwortung der Werkstatt.

 

Automechanika Halle 9.0, Stand A88

www.hella-gutmann.com
 
2016
 
 
 
Bilder Download
 
Pressemappe
Automechanika 2016
 
10/26/2016
Artikel Download
 
10/26/2016
Kontakt
Dr. Markus Richter
Company Spokesman
Rixbecker Str. 75
59552 Lippstadt, Germany
Tel.: +49 2941 38-7545
Fax: +49 2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
 
10/26/2016