Werkstatt & Service / 30.09.2019
 
Werkstatt & Service / 30.09.2019

Hella Gutmann: Smarte Lösungen für die Zukunft

  • Diagnosegerät behält Schlüsselfunktion
  • ADAS-Kalibrierungen auch mit digitalen Targets
  • Over-the-Air-Services als sinnvolle Ergänzung
09/30/2019
09/30/2019

Ihringen, September 2019. Eine junge Generation kommunikativer Menschen und ebenso kommunikative Fahrzeuge verändern die Mobilität. Im gleichen Zuge verändern sich die Rahmenbedingungen für den Aftermarket. Stichworte ADAS und Security Gateway: In Zukunft werden Werkstätten fallspezifisch entscheiden müssen, auf welchem Weg sie die erforderliche Leistung für ihren Kunden erbringen können. Für sie hält Hella Gutmann ein Bündel smarter Lösungsmodule bereit.

Im Zentrum aller Lösungen, aus denen die Werkstatt den jeweils passenden Weg für ihren Kundenauftrag auswählen kann, steht heute wie auch morgen das Diagnosegerät mega macs. Mit der neuen Software-Architektur und dem Smart Diagnostic Interface (SDI) für den mega macs 77 und mega macs 77 VARIO wurde aktuell die Voraussetzung für ein langfristig zukunftsfähiges Gesamtkonzept geschaffen. Das Motto: Der Werkstatt zur richtigen Zeit am richtigen Ort die richtige Information in der erforderlichen Tiefe liefern. Wenn nötig mit Unterstützung.

Für bestimmte schwierige Problemfälle werden bei Hella Gutmann in Zukunft Lösungen per Remote-Service angeboten. Dann loggt sich der Spezialist aus der Ferne in den mega macs der Werkstatt ein und wird als kompetenter Dienstleister am Kundenfahrzeug aktiv. Doch soviel steht fest: Selbst in der zunehmend digitalen Werkstatt muss bestimmte Key-Hardware zwingend vor Ort vorhanden sein. Dazu gehört in erster Linie ein internetfähiges Multimarken-Diagnosegerät, das auch als PassThru-Tool für das Daten-Tunneling verwendet werden kann. Dazu gehört des Weiteren eine Vorrichtung zur exakten Ausrichtung der Kalibriertafeln für ADAS vor, seitlich oder hinter den Fahrzeugen. Wie sonst könnte der Abgleich des realen Erfassungsbereichs eines Radar- oder Lidarsensors und der Kamera mit den Informationen des ADAS-Steuergeräts erfolgen?

Das Hella Gutmann Produktportfolio erfüllt mit den Geräten mega macs und CSC-Tool alle Voraussetzungen für ADAS-Kalibrierungen, die in puncto Genauigkeit mindestens die Forderungen der Autohersteller erfüllen. Jüngste Erweiterungen des CSC-Tool-Systembaukastens ermöglichen Kalibrierungen neuer Lidarsensoren und von Radarsensoren in jeglicher Höhe vor dem Fahrzeug sowie hinter dem Fahrzeug. Die Kalibriertafeln für weitreichende Frontkameras wurden seit der Einführung des CSC-Tools vor mehr als fünf Jahren laufend ergänzt. Insbesondere für Werkstätten, in denen brandneue Fahrzeuge kalibriert werden müssen, bietet Hella Gutmann zudem mit digitalen Kalibriertargets eine neue Alternative. Auch diese müssen allerdings real mittels Beamer auf eine in der Werkstatt vorhandene, exakt zum Fahrzeug ausgerichtete Fläche projiziert werden. Die ADAS-Kalibrierung selbst kann dann auf der Basis topaktueller Herstellerdaten per Remote-Service und über den mega macs ausgeführt werden.

Da der Bedarf für ADAS-Kalibrierungen stark zunimmt und nicht jede Werkstatt in neuestes Equipment investieren kann, soll zudem das Projekt "Werkstatt hilft Werkstatt" gestartet werden. In ersten Pilotprojekten in Deutschland fördert Hella Gutmann bereits Kompetenzzentren mit Know-how, Daten und topaktueller Werkstattausrüstung wie dem digitalen CSC-Tool für ADAS-Kalibrierungen.
 
2019
 
 
 
Bilder-Download
 
Artikel-Download
 
09/30/2019
Ihr ANSPRECHPARTNER
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
Rixbecker Str. 75
59552 Lippstadt
Tel.: +49 2941 38-7545
Fax: +49 2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
 
10/10/2019