Werkstatt & Service / 06.08.2018
 
Werkstatt & Service / 06.08.2018

Das Hella Gutmann-Diagnosegerät mega macs 77 legt nach

  • Neue Bedienoberfläche auf Basis innovativer Software-Architektur
  • Hochgradig vernetzte Diagnose
08/06/2018
08/06/2018

Ihringen, 06. August 2018. Nach seiner Einführung in diesem Frühjahr bewährt sich der mega macs 77 bereits tausendfach im Werkstattalltag. Schnelle Reaktionszeiten, Bedienerführung bei Messungen, der beinahe rahmenlose kapazitive Full-HD-Touchscreen und die kabellose Ladestation bereiten den Anwendern Freude. Doch wie bereits bei seiner Markteinführung feststand, entwickelt sich der mega macs 77 rasch weiter in Richtung ‚Diagnose 4.0'.

Auf der Basis einer innovativen Software-Architektur wird der mega macs 77 im ersten Schritt eine komplett neue Bedienoberfläche erhalten, die sich in einem ebenfalls neuen Navigationskonzept (GUI) darstellt. Daraus ergeben sich für den Techniker weitere Vereinfachungen, beispielsweise durch das flexible Zusammenstellen häufig genutzter Funktionen für ein Fahrzeug oder durch eine intuitive, filterbare Suchfunktion für Datenarten wie auch Bauteile. Auch Wisch- und Ziehfunktionen mit den Fingern werden den Bedienkomfort weiter erhöhen.

Vor allem aber bereitet die neue Software-Architektur des mega macs 77 den Weg für ein neuartiges Arbeiten in einer zunehmend digitaleren Werkstattumgebung. Analog zu diesem Wandel sollen auch die Möglichkeiten des mega macs 77 wachsen, etwa durch seine Vorbereitung für digitalisierte Werkstattprozesse und plattformunabhängige Verwendungen in netzwerkbasierten Systemen.

HELLA und Hella Gutmann Solutions auf der Automechanika 2018 in Halle 9.0, Stand A88.

HELLA Pressekonferenz: Dienstag, 11. September 2018, 15:00 – 15:30 Uhr (Lokalzeit) auf dem HELLA Messestand.
 
2018
 
 
 
Bilder-Download
 
Artikel-Download
 
08/06/2018
Ihr ANSPRECHPARTNER
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
Rixbecker Str. 75
59552 Lippstadt
Tel.: +49 2941 38-7545
Fax: +49 2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
 
05/14/2018