Technik & Produkte / 11.05.2022
 
Technik & Produkte / 11.05.2022

IFAT 2022: HELLA präsentiert Lichtlösungen für optimale Lichtverhältnisse in München

  • Arbeitsscheinwerfer HELLA FMS Base / FMS Prime sorgen für perfekte Nahfeldausleuchtung rund um das Fahrzeug
  • VISIOTECH Projektionstechnologie ermöglicht visuelle Kommunikation
05/11/2022
05/11/2022

Lippstadt, 11. Mai 2022. Der Licht- und Elektronikexperte HELLA stellt vom 30. Mai bis zum 03. Juni 2022 auf der IFAT in München aus. Die IFAT ist die Weltleitmesse für Umwelttechnologien und ein internationaler Treffpunkt für die Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft. Sie findet turnusmäßig alle zwei Jahre statt; 2020 musste sie aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. In diesem Jahr präsentiert sich HELLA mit einem brandneuen Stand-Layout. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Produktlösungen, die für optimale Sichtverhältnisse sorgen und damit die Sicherheit bei der Arbeit erhöhen. Darunter finden sich Arbeitsscheinwerfer, Modulscheinwerfer, Rückfahrscheinwerfer, Frontbeleuchtung, Heckleuchten, Warnleuchten sowie Zusatzwarnsysteme.

Eines der innovativen Ausstellungshighlights von HELLA ist in diesem Jahr der Arbeitsscheinwerfer HELLA FMS Base / FMS Prime. Der flache und kompakte Arbeitsscheinwerfer überzeugt mit einer Lichtleistung von 1.200 bzw. 2.500 Lumen. Dank der geringen Abmessungen eignen sich die Scheinwerfer besonders für Einbausituationen mit wenig Raum. Sie bieten auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten kaum Windangriffsfläche, verteilen das Licht bei ebener Wandmontage gleichmäßig nach unten in den Arbeitsbereich und sorgen so für eine perfekte Nahfeldausleuchtung rund um das Fahrzeug. Die FMS-Arbeitsscheinwerfer sind mit effizienten und langlebigen LEDs ausgestattet, staub- und wasserdicht und mit schwarzer, roter oder weißer Gehäusefarbe erhältlich. Das robuste Gehäuse aus Aluminiumdruckguss mit CoroSafe Beschichtung ist korrosionsbeständig.

Ein weiteres Highlight ist das von HELLA entwickelte VISIOTECH Projektionsmodul. Dank der neuen VISIOTECH Projektionstechnologie lassen sich Gefahrenzonen im Arbeitsbereich markieren. Damit geht HELLA den nächsten Schritt, um die Sicherheit im Arbeitsbereich für kommunale Fahrzeuge weiter zu verbessern. Mit entsprechend ausgestatteten Projektionsmodulen lassen sich individuelle Ausleuchtungen und Symbole auf den Boden projizieren. Warnleuchten mit VISIOTECH-Technologie, wie zum Beispiel die SL60, können Linien in blau oder rot auf dem Boden abbilden und durch diese Form der visuellen Kommunikation die Sicherheit im Arbeitsalltag weiter steigern. So ist zum Beispiel schon von Weitem erkennbar, dass das Fahrzeug im Einsatz ist.

Lernen Sie auf der IFAT in München in Halle C5, Stand 414 HELLAs umfangreiches, innovatives Produktprogramm näher kennen. Die IFAT ist Montag bis Donnerstag von 9-18 Uhr und Freitag von 9-16 Uhr geöffnet.
 
2022
 
 
 
Artikel-Download
 
05/11/2022
Ihr Ansprechpartner
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
Rixbecker Str. 75
59552 Lippstadt
Tel.: +49 2941 38-7545
Fax: +49 2941 38-477545
Markus.ojqa@yazoRichter@forvia.com
 
04/29/2022