Gesetzliche Bestimmungen
 
Straße im Tageslicht
 
Gesetzliche Bestimmungen

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen: HELLA informiert.

Mit Tagfahrlicht ist man auf den Straßen einfach sicherer unterwegs. Dies wird auch durch offizielle Studien bewiesen. 
Bereits seit Februar 2011 müssen alle neuen PKW im ECE-Zulassungsbereich mit Tagfahrlicht ausgestattet sein. Und auch NKW Neufahrzeuge müssen seit August 2012 im ECE-Zulassungsbereich mit Tagfahrleuchten ausgerüstet werden.
An dieser Stelle möchte HELLA Ihnen einen Überblick über die derzeitige Gesetzeslage geben.

03/11/2014

  • Die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen zum Thema Tagfahrlicht

Typprüfung

Der Gesetzgeber verlangt eine spezielle Typprüfung, bevor die Zulassung von Tagfahrleuchten für den Anbau an Pkw und Nkw erteilt wird. An speziellen Kennzeichnungen ist ersichtlich, dass die HELLA Tagfahrleuchten alle erforderlichen Typprüfungen erfolgreich absolviert haben:

Typprüfkennzeichnung „RL“ – steht für Tagfahrlicht
ECE-Kennzeichnung, z. B. „E1“ – Die Landeskennung 1 steht z. B. für Deutschland
Typprüfnummer, z. B. „00 1722“ – die beiden ersten Stellen beschreiben den Stand der Vorschrift (im Beispiel 2000), die letzten Zahlen stehen für die individuelle Nummer je Leuchte.

Hier finden Sie einen Auszug der ABG sowie ein exemplarisches Typprüfdokument:

Typprüfdokument Part (PDF)
Typprüfdokument Part II (PDF)
ABG Tagfahrleuchten-Set Universal (PDF)
ABG Tagfahrleuchten-Set im Klarglas-Design (PDF)

Um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen, sollten Sie nicht auf fragwürdige „Alternativlösungen“ zurückgreifen, sondern sich gleich für die offiziell geprüften und zugelassenen Tagfahrleuchten von HELLA entscheiden. Ein Beispiel sind gedimmte Tagfahrlicht-Ersatzelektroniken: Damit wird zwar eine Dimmung des Abblendlichts um bis zu 50 % auf ein tagfahrlichtähnliches Niveau erreicht. Gleichzeitig wird jedoch die Leistung so stark verändert, dass gleichzeitig die Zulassung der Scheinwerfer erlischt. Das führt dazu, dass Sie nicht nur ohne Tagfahrlicht, sondern auch noch ohne funktionierendes Abblendlicht unterwegs wären – nicht nur im Fall einer Kontrolle eine denkbar schlechte Lösung. Daher empfehlen wir: treffen Sie gleich eine Qualitätsentscheidung und wählen Sie die bewährten HELLA Tagfahrleuchten.

Hier finden Sie einen Überblick über die derzeitigen Regelungen:

StVZO §49a (PDF)
ECE Regelung 48: Anbauvorschriften (PDF)
ECE Regelung 48: Zusatz (PDF)
ECE Regelung 87: Tagfahrlicht (PDF)
ECE Regelung 87: Tagfahrlicht (PDF)

03/11/2014
 
  • Der Anschlussplan für Glühlampen-Tagfahrleuchten von HELLA
 

Anbauvorschriften

Das Gesetz lässt unterschiedliche Anbauvarianten für Reisemobile und Transporter zu. Für  die einzuhaltenden Abstände und Abstrahlwinkel existieren jedoch Vorgaben:

  • *Erfolgt eine Nutzung als Positionslicht, muss die Mindestanbauhöhe 250 mm und der maximale Abstand von außen 400 mm betragen.
  • **Bei Fahrzeugen mit einer Breite von < 1.300 mm ist ein Abstand von mindestens 400 mm einzuhalten.
  • Bei Nutzung des Tagfahrlichts als Positionsleuchte ist gemäß ECE-R-48 das serienmäßige Positionslicht dauerhaft stillzulegen.

Hinsichtlich weiterer Gesetzesvorgaben informieren Sie sich bitte im Internet. Detailliertere Informationen finden Sie in den entsprechenden Montageanleitungen.

Legende zur Grafik:
min. = minimaler Abstand
max. = maximaler Abstand

03/11/2014
 
  • Tagfahrlicht-Anbauvorschriften für Wohnmobile und Transporter
 
 
 
  • Print
 
 
Led Video

Alles über die 

HELLA LED-Kompetenz.
 
HELLA Tagfahrlicht Flyer
Erfahren Sie alles über HELLA Tagfahrlicht – in unserem Flyer.
Picture
 
Neue ECE Vorschriften
Die Anbauhöhe wurde auf min. 250 mm geändert: bei Nutzung als Positionslicht
Neue ECE-Vorschriften zur Anbauhöhe als Positionslichts